Als ich mich selbst zu lieben begann...

 

So beginnt ein Gedicht, welches Charlie Chaplin geschrieben haben soll.

 

Wie würde deine Fortsetzung des Satzes lauten?

 

Wenn du dich selbst zu lieben beginnst...

 

...bist du weiterhin gern für Andere da. Aber auch für dich?

...achtest du mehr auf deine eigenen Bedürfnisse?

...nimmst du dir Zeit für dich selbst?

...bekommst du Kraft und Mut für Neues?

...traust du dich, deine Meinung zu sagen?

...gestaltest du selbst dein Leben?

... ?

 

 

Coaching mit Pferd

EIN PFERD FÜHREN

EIN LEBEN FÜHREN 

MEIN LEBEN. 

 

Gleichgewicht finden

 

Authentisch auftreten

 

Eigene Entscheidungen treffen

 

Wendepunkte meistern

 

Kraft und Mut schöpfen und leben

 

 

Du hast ein sehr gutes Gespür dafür, was Andere brauchen und wollen?

Du bist selbst gut ausgelastet, stehst voll im Leben und übernimmst noch zusätzlich Verantwortung? 

Vielleicht pflegst du Angehörige, bist viel für deinen Partner da, machst Überstunden, gehst ganz auf die Bedürfnisse Anderer ein. Oder bist in einem helfenden Beruf tätig.

Und hast manchmal das Gefühl, dich selbst nicht mehr zu spüren. Deine eigenen Ziele und Wünsche aus den Augen zu verlieren.

 

Es ist wichtig, für Andere da zu sein, keine Frage. Aber das kannst du langfristig nur, wenn du dabei selbst nicht zu kurz kommst. Wenn du deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche mindestens genauso respektierst.

 

Wir, das sind die Pferde und Coach, unterstützen dich darin, deine Stärken, dein Potential zu erkennen und so einzusetzen, dass du du selbst und in deiner Kraft bleiben und deine Ziele erreichen kannst.

 

Coaching hilft, Lösungen zu inneren und äußeren Konflikten zu finden, Bedürfnisse und Ziele zu ermitteln, sich und andere andere besser zu verstehen und mit schwierigen Situationen sicherer umzugehen. Auch mal nein zu sagen. Die Kraft einzuteilen. Authentisch sein dürfen. Blockaden auflösen und Zwischenschritte zum Ziel einbauen. Ressourcen finden und nutzen, neue Erkenntnisse und Alternativen erhalten. Selbstvertrauen und Sicherheit leben. 

 

Das Coaching beginnt mit der Klärung deines Themas, wir reflektieren kurz je nach Anliegen deine private oder berufliche Situation. Anschließend erfolgt die Begegnung mit dem Pferd, die das direkte Erleben und Bearbeiten Deines Themas ermöglicht.

 

Das Coaching kann als einmaliger Impuls oder wiederholt als längerer begleitender Prozess mit und ohne Pferd erfolgen (Coaching 'to go').

 

Coaching wie auch Beratung sind keine Therapie, sondern richten sich an gesunde Menschen, deren Ziel es ist, schwierige Situationen im Alltag, in der Partnerschaft oder im Beruf besser zu bewältigen. Die Begleitung ist als Hilfe zu Selbsthilfe gedacht, d.h. als Unterstützung, um individuelle Lösungskompetenz zu entfalten und eigene Ansätze zu entwickeln, um angemessen mit Schwierigkeiten und Hindernissen umgehen zu können.

 

Vorerfahrungen mit Pferden sind weder erforderlich noch hilfreich. Du musst weder Pferde besonders mögen, noch dich mit Tieren gut auskennen. Und auch wer schon Erfahrung mit Pferden mitbringt, wird von der Rückkoppelung der Pferde im Coachingprozess profitieren.

 

Geschlossene Schuhe und wetterfeste Kleidung werden bei der Arbeit mit den Pferden empfohlen.

 

Kosten Einzeltermin: 75,- € pro Person für 60min.

 

Individuelle Terminvereinbarung auf Anfrage

 

Bei Gruppen- und Teamseminaren arbeiten wir zu zweit und je nach Teilnehmerzahl mit zwei oder mehr Pferden.

 

Coaching findet ausschließlich im Freien und aus aktuellem Anlass unter Einhaltung des Mindestabstandes statt. 

 

 

 

 

Photos: Susanne Thum

Pferde

Pferde leben im Hier und Jetzt. Sie sind sehr gute Beobachter. Als Fluchttiere haben sie gelernt, sehr wachsam und aufmerksam zu sein und in feine Interaktion mit dem Gegenüber zu treten oder auch minimale Bewegungen des Leittieres richtig zu deuten. Dabei wird kontinuierlich die Vertrauenswürdigkeit und Führungsfähigkeit des Gegenübers getestet.

Pferde kommunizieren nonverbal und haben als Herdentiere das Bedürfnis nach sozialem Miteinander.

 

Im pferdegestützten Coaching werden diese Fähigkeiten genutzt.

Das Pferd schätzt den Teilnehmer ein, beobachtet ihn genau und verhält sich situativ. Das Verhalten des Menschen wird so wertungsfrei durch das Pferd gespiegelt.

 

Der Teilnehmer erlebt sich selbst in der Interaktion mit dem Pferd. Er erhält durch die Reaktionen ein unmittelbares Feedback durch das Pferd. 

Photo: Manfred Pittroff

Photos: 1-4: Lea Biermann; 5: Manfred Pittroff